Karin Rohner


 Advents- und Weihnachtskalender
15. Dezember

 
Auf der Suche nach dem warmen Platz in der Erinnerung


Schlittschuhlauf

Schlittschuhlaufen

Schlittenfahrt

Am liebsten hätte ich eine schwarze Cordhose gehabt. So eine, wie sie Betty, eine Klasse über mir, trug. Doch schwarz stand nicht zur Debatte - und Cord war zu teuer. Darum bekamen mein Bruder und ich zu Weihnachten wieder einen Trainingsanzug. Er in braun, ich in dunkelblau.

Das blusige Oberteil zierte eine kleine Knopfleiste und ein gestrickter Polokragen. Strickbündchen hielten die Weite der Ärmel und die Taille zusammen. Die unförmige Trainingshose wurde oben durch ein Gummiband gehalten. Die unteren Abschlüsse bildeten wieder ein Paar gestrickte  Bündchen.

Am ersten Weihnachtstag zogen wir beiden mit unserem Schlitten los, die neuen Trainingsanzüge einweihen. In der Nacht hatte es gefroren, der Schnee war zu Eis geworden. Den Kilometer bis zum Schlittenberg schafften wir dennoch ohne Sturz.

Wir besaßen eine phantastische, lange Rodelbahn. Eine breite  Schneise, die vom Dorf zum Wald hinunter führte. Natürlich waren wir so früh am Weihnachtstag die ersten, die die Bahn ausprobierten. Es ging auch alles gut, bis mein Bruder auf die Idee kam, er müsse auch mal den Schlitten lenken. Mir war nicht wohl bei dem Gedanken. Mein Bruder war erst acht und ich zwölf Jahre alt. Ich sagte, na ja, weil heute Weihnachten ist. Aber pass auf! Wenn wir nicht richtig die Kurve kriegen, so landen wir entweder im Waldgraben oder rechts im Stacheldrahtzaun.

Und wo landeten wir? Natürlich im Stacheldraht. Da ich vorne saß, musste meine neue Trainingshose die ganze Wucht auffangen. Das rechte untere   Hosenbein war zerrissen und hing nur noch in Fetzen herunter.
Ernüchtert zogen wir nach Hause.

Natürlich schimpfte meine Mutter. Aber, dass ich den kleinen Bruder auch mal hatte lenken lassen, wurde mir zu Weihnachten positiv angerechnet. Meinem Vater sagten wir lieber nichts von dem Malheur.

Ich durfte den Weihnachtstag damit verbringen, meine Hose mit winzig kleinen Kunststichen zu reparieren. Wenn ich die Hose anhatte, sah man nichts von der Stopferei, weil das Beinkleid ohnehin wie ein Sack um mich herum schlotterte.

© Karin Rohner



Karins Adventskalender
Kalender zwischen den Jahren
Internet-Weihnachten
Kontaktformular
Autorin
zum 16. Dezember


Weihnachtskalender

Advents- und Weihnachtskalender - Geschichten zu Advent und Weihnachten

© 2012 by Karin Rohner

Impressum

Gemischte Genres Top1000